Blog

Verfolgen Sie unsere Gedanken zu den neusten Entwicklungen im Gesundheitsökosystem auf unserem Blog. Dabei erfahren Sie von unseren Experten, wie Krankenhäuser, Einkaufsgemeinschaften, Hersteller und Lieferanten gemeinsam den digitalen Wandel in der Branche vorantreiben können. Für effizientere Prozesse im Bestell- und Auftragsmanagement. Und für eine bessere Patientenversorgung.

2022

Montag, 11. Juli 2022

Supply-Chain-Prozesse beginnen nicht erst mit der Beschaffung, sondern schon mit der Artikelsuche – nur ist das Data Sourcing im Gesundheitswesen bisher alles andere als intuitiv. Das wirft Fragen auf: Wie sollte also eine Lösung aufgesetzt sein, damit Einkäufer und klinische Fachkräfte benötigte Artikel einfach finden? Welche Informationen müssen bereitgestellt werden, um die Artikel schnell zu vergleichen? Und inwieweit profitiert die Gesundheitsorganisation von den richtigen Features für die Artikelsuche?

Adrian Bedö
Product Manager Content Solutions
Montag, 20. Juni 2022

Unique Device Identification (UDI) ist kein neues Konzept, doch es zeigt sich, dass sich die harte Arbeit der Hersteller auszahlt und die Vorteile der eindeutigen Produktkennzeichnung über eine verbesserte Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten hinausgehen. Weniger Dokumentationsaufwand, mehr Transparenz in der Supply Chain, effizienteres Bestandsmanagement – Krankenhäuser können UDI-Informationen auch nutzen, um klinisch-integrierte Lieferketten zu etablieren. Ein Fall aus den USA zeigt, wie es funktionieren kann.

Dr. Christoph Luz
Managing Director DACH & NL
Dienstag, 7. Juni 2022

Die Artikelsuche in deutschen Krankenhäusern ist noch immer stark von manuellen Prozessen geprägt. Obwohl viele Lieferanten ihre Kataloge mittlerweile digitalisiert haben, kostet die Suche nach und der Vergleich von medizinischen Produkten viel Zeit. Kliniken sollten deshalb auf eine zentrale Lösung für die Artikelsuche setzen – und dabei das Thema Datenqualität nicht vergessen.

Adrian Bedö
Product Manager Content Solutions
Montag, 25. April 2022

Niemand mag Papierrechnungen, auch eingehende Rechnungen per Fax oder E-Mail sind vielen Finanzabteilungen mittlerweile ein Dorn im Auge. Um von manuellen Prozessen wegzukommen, streben auch immer mehr Krankenhäuser eine automatisierte Lösung für die Rechnungsverarbeitung an. Der Schlüssel zum Erfolg: Dunkelbuchungen. Das Universitätsklinikum Düsseldorf hat das Modell der elektronischen Rechnungsverarbeitung ohne menschliche Interaktion erfolgreich umgesetzt – und profitiert seitdem von zahlreichen Vorteilen.

Alexander Kuhn
Senior Sales Solutions Specialist
Montag, 11. April 2022

Die E-Rechnung ist in Deutschland schon länger auf dem Vormarsch, im Gesundheitswesen ist die digitale Form des Verarbeitens von Transaktionen aber noch nicht so recht angekommen. Dabei sind auch Krankenhäuser und Lieferanten von medizinischen Produkten gut beraten, besser heute als morgen auf elektronische Rechnungen zu setzen. Nicht nur, weil es das Gesetz so will, sondern weil die E-Rechnung viele Vorteile bietet – von der Einsparung direkter Kosten bis hin zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben.

Alexander Kuhn
Senior Sales Solutions Specialist
Montag, 28. März 2022

Einfache Suche, Filter-Funktionen, Kundenkonten – die Shopping-Riesen haben die Art und Weise, wie wir als Konsumenten einkaufen, grundlegend verändert. Gesundheitsorganisationen sollten sich ein Beispiel daran nehmen und die Beschaffung im Krankenhaus ähnlich einfach gestalten. Die Vorteile sind immens: Befähigen Kliniken ihre Bedarfsträger, Artikel über eine intuitive User Experience eigenständig zu bestellen und setzen sie dabei auch noch auf eine zentrale Plattform, profitieren nicht nur die Stationsmitarbeiter und die Einkäufer, sondern letztlich die gesamte Gesundheitsorganisation.

Regine Böhm-Gams
Director EU Product Management and Marketing
Montag, 28. Februar 2022

Mit dem Lieferkettengesetz werden deutsche Unternehmen dazu verpflichtet, ihrer globalen Verantwortung für die Achtung von Menschenrechten und Umweltstandards besser nachzukommen. Diese Vorgabe zu nachhaltigem Handeln wirft auch im Gesundheitswesen viele Fragen auf: Inwiefern sind die Lieferketten von den neuen Regelungen betroffen? Was ändert sich für Krankenhäuser im Einkauf? Und welche Auswirkungen hat das Gesetz für die Entwicklung digitaler Supply-Chain-Lösungen?

Regine Böhm-Gams
Director EU Product Management and Marketing
Montag, 7. Februar 2022

Entscheider in deutschen Kliniken sehen ihre Organisationen vor einer düsteren Zukunft. Um dem Kostendruck im Gesundheitswesen zu trotzen, müssen sich Krankenhäuser besser früher als später neu ausrichten. Dabei sollten sie mit dem Bereich anfangen, in dem wahrscheinlich das größte Einsparpotenzial liegt: dem Einkauf im Krankenhaus. Welche Punkte gilt es bei der Ausarbeitung einer neuen Procurement-Strategie zu beachten? Und wie schaffen die Entscheider nahtlose Prozesse, um Zeit und Geld zu sparen?

Dr. Christoph Luz
Managing Director DACH & NL
Montag, 24. Januar 2022

Irgendwie verbunden, aber doch nicht vernetzt – das ist beim Blick auf die Lieferketten im Gesundheitswesen leider immer noch häufig der Fall. Zwar arbeiten Krankenhäuser und Lieferanten zusammen, individuelle Verträge und Prozesse sind aber hochgradig ineffizient. Die Lösung, um mehr Kontrolle und Transparenz in die Lieferkette zu bekommen und Kosten einzusparen, ist denkbar einfach: der Anschluss an ein Supply-Chain-Netzwerk.

Jennifer Jansch
Key Account Managerin
Montag, 3. Januar 2022

Preis schlägt Qualität – dieses Credo im Einkauf von medizinischen Produkten und Geräten könnte bald endgültig der Vergangenheit angehören. Der Grund: Krankenhäuser vollziehen einen Wandel von einer preisorientierten zu einer wertorientierten Beschaffung. Doch welche Vorteile bietet dieser Ansatz eigentlich? Und wie lassen sich Value Based Procurement-Modelle von der Theorie auch wirklich in die Praxis umsetzen?

Dr. Christoph Luz
Managing Director DACH & NL
Alle Beiträge