de
root id: 8066 - de
peppol-tickpng
PEPPOL
zertifizierter Access Point hilft bei der Erfüllung der eProcurement-Vergabekriterien der EU

Verringert Ihr Risiko und hält Sie bezüglich der neuesten Anforderungen stets auf dem Laufenden.

Bei der Entwicklung der GHX Systeme wurde das Augenmerk sowohl auf bereits geltende als auch künftige Vorgaben für das Geschäftsgebaren in Europa gerichtet.

Mit zunehmender Komplexität des gesetzgeberischen Umfelds in Europa brauchen Sie einen Geschäftspartner, der Ihnen die Umsetzung erleichtert. In unseren eCommerce-Lösungen stehen die Sicherheit der Patienten und die Einhaltung von Steuervorschriften an erster Stelle. Nach mehr als zwei Jahrzehnten an der vordersten Front des eCommerce im Gesundheitswesen haben wir uns ein tiefgehendes Wissen um die Bedürfnisse der Branche angeeignet und respektieren ohne Einschränkung die Schutzwürdigkeit sensibler Daten. Wir arbeiten direkt mit GS1, PEPPOL, EUCOMED und EESPA, um nur einige zu nennen, und haben Einblick in künftige Mandate, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken könnten.

Filter by country
casestudyjpg

FALLSTUDIE
DIE NHS-TREUHANDGESELLSCHAFT DER „LEEDS TEACHING HOSPITALS“

Dank der Arbeit mit GHX kann Leeds seine Prozesse verschlanken, Verschwendung vermeiden und gleichzeitig seinen Patienten eine bessere Versorgung bieten. Gemeinsam entwickeln wir Lösungen für die Daten- und Vertragsverwaltung sowie die Einführung von GS1-Standards.

arrows-glovespng

Blog: Neuer Wind für den NHS!

Hinter der eProcurement-Strategie des nationalen Gesundheitsdienstes in Großbritannien (NHS) stehen zwei Bestrebungen. Zum einen soll die Sicherheit der Patienten gewährleistet werden. Wie veraltet die Beschaffungskette im Gesundheitswesen tatsächlich war, wurde durch einige besorgniserregende Vorfälle verdeutlicht, wie z.B. im Zusammenhang mit den Schwierigkeiten beim Rückruf von PIP-Brustimplantaten und von Hüftprothesen aus Metall in Großbritannien. Zweitens wurden dem NHS für die nächsten vier Jahre Einsparungen von £1,5Milliarden ($2,29Milliarden) auferlegt. Der gezielte Einsatz moderner elektronischer Technologien im Beschaffungswesen wird dabei als wesentlicher Schritt zur Umsetzung dieser Vorgaben gesehen.