de
clean_catalogue_itemsjpg
13000000
bereinigte Katalogeinträge

sind über unsere cloudbasierten Katalogsysteme verfügbar und sorgen für fehlerfreie Bestellung und Rechnungslegung.

Hochwertig aufbereitete Katalogdaten und intelligente Verwaltungsinformationen reduzieren die Fehlerhäufigkeit und helfen bei der Entscheidungsfindung.

Sowohl für Lieferanten als auch Anbieter von medizinischen Produkten haben wir uns im Markt den Rang als vertrauenswürdiger Provider von eCommerce-Daten im Gesundheitswesen erworben. In unseren cloudbasierten Katalogen finden sich bereits heute Millionen von bereinigten Produkteinträgen mit Attributen und Preisen, die wir aufbereiten und klassifizieren können, so dass sie zum direkten Gebrauch durch Krankenhäuser und Einkaufsgemeinschaften bereit stehen. Wir wissen, wie gute Daten aussehen müssen, und sind in der Lage, diese über intuitive Oberflächen darzustellen, damit Sie fundierte Entscheidungen für Ihr Business treffen können.

Filter by country

Lösungen für Hersteller und Großhändler

datajpg

FALLSTUDIE
BRISTOL & WESTON PURCHASING CONSORTIUM

Durch die Zusammenarbeit mit dem „Bristol and Weston Purchasing Consortium“ (BWPC) und 87Herstellern konnten wir die Datenqualität der Lieferantenkataloge verbessern, indem wir die Zeit, die BWPC mit der Bearbeitung von Bestellungen und Fehlern verbracht hat, reduzieren. (Bitte, finden Sie im Anhang unsere Fallstudie in englischer Sprache.)

arrows-glovespng

Blog: Neuer Wind für den NHS!

Hinter der eProcurement-Strategie des nationalen Gesundheitsdienstes in Großbritannien (NHS) stehen zwei Bestrebungen. Zum einen soll die Sicherheit der Patienten gewährleistet werden. Wie veraltet die Beschaffungskette im Gesundheitswesen tatsächlich war, wurde durch einige besorgniserregende Vorfälle verdeutlicht, wie z.B. im Zusammenhang mit den Schwierigkeiten beim Rückruf von PIP-Brustimplantaten und von Hüftprothesen aus Metall in Großbritannien. Zweitens wurden dem NHS für die nächsten vier Jahre Einsparungen von £1,5Milliarden ($2,29Milliarden) auferlegt. Der gezielte Einsatz moderner elektronischer Technologien im Beschaffungswesen wird dabei als wesentlicher Schritt zur Umsetzung dieser Vorgaben gesehen. (Bitte, beachten Sie, dass der folgende Text in englischer Sprache ist.)