de

Hologic tritt der GHX Handelsplattform in Großbritannien bei, um seine Geschäftsprozesse zu verbessern und zukunftssicher zu machen

Brüssel, Belgien. – 5. März 2015– Hologic, ein Unternehmen, das Produkte für die Chirurgie und Diagnose sowie bildgebende Systeme für den medizinischen Bereich entwickelt, hat sich GHX angeschlossen, damit Kunden in Großbritannien ihre Geschäfte mit Hologic jetzt auch elektronisch abwickeln und dabei sicher sein können, dass diese die neuesten eProcurement-Vorgaben des britischen Gesundheitsministeriums erfüllen. Mit der Implementierung wird Hologic Mitglied des Handelsnetzes der GHX Community – der größten Handelsgemeinschaft weltweit– und profitiert von den Vorteilen des eCommerce und des elektronischen Datenaustauschs (EDI).

Die GHX Lösung bietet eine Plattform für den Austausch von elektronischen Geschäftsdokumenten wie Kaufaufträgen, Versandanzeigen und Rechnungen. GHX Exchange unterstützt die Dokumentenarten 850, 855, 856 und 810. Dank GHX Exchange profitieren die Hersteller medizinischer Produkte von einer zentralen Punkt-zu-Punkt-Verbindung mit der gesamten GHX Community. Die Umsetzung von Exchange bringt viele Vorteile mit sich, wie z.B. erhöhte Effizienz im täglichen Geschäft sowohl für Anbieter als auch deren Kunden, Transparenz innerhalb der Beschaffungskette und weniger kostenintensive Unstimmigkeiten bei Bestellungen.

Kris De Backer, Projektunterstützer bei Hologic, erläutert, welche Gründe für die Partnerschaft den Ausschlag gaben. „Mit diesem Schritt können wir unseren Kunden einen besseren Support und schnellere Reaktionszeiten bieten. Durch die Automatisierung der wesentlichen Abläufe in unserem Kundenservice werden wir als Organisation effizienter und effektiver und haben mehr Zeit, um uns um die Bedürfnisse unserer aktuellen und künftigen Kunden zu kümmern.

Dazu gehört auch die Umsetzung der eProcurement-Strategie des britischen Gesundheitsministeriums (2014), nach der für die Übertragung von Geschäftsdokumenten zwischen dem NHS und seinen Lieferanten der Einsatz eines PEPPOL-konformen „Access Points“ (Pan European Public Procurement Online) vorgeschrieben ist. Mit der Einbeziehung von GHX in den Prozess der Umsetzung dieser Vorgaben machen wir unsere Geschäftsabläufe zukunftssicher.

Letztendlich wollen wir erreichen, dass mehr als 90Prozent unserer Bestellungen automatisch in unser ERP-System weitergeleitet werden. Für uns ist Großbritannien ein Testfeld, auf dem sich die Partnerschaft beweisen muss und über das wir unserer Vision näherkommen wollen, die früher oder später auch Regionen in Europa einschließen könnte.“

Marcus Schiewe, Head of Supplier Sales bei GHX Europe, fügt hinzu: „Dieses Projekt gibt GHX die Möglichkeit, sein Lieferangebot auf den NHS und Privatkliniken auf dem britischen Markt zu erweitern. Nachdem bereits mehr als 50Prozent der akutmedizinischen Einrichtungen des NHS bereits Teil der GHX Community sind, freuen wir uns, mit Hologic an Bord unser Angebot weiter ausbauen zu können.“

Krankenhäuser, die mehr darüber erfahren möchten, wie sie per GHX ihre Geschäfte mit Hologic elektronisch abwickeln können, sollten sich unter der Telefonnummer 0800 032 3318 mit dem britischen Kundenservice von Hologic in Verbindung setzen.

 

Kontakt für Medien

healthcareecommercejpg

Für Medienanfragen schreiben Sie bitte ein E-Mail an
press-uk@ghxeurope.com Wir werden uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.